Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   27.11.17 23:37
    Hello. Best shop! ht
   29.11.17 07:51
    Um geschwacht zu werden
   30.11.17 15:41
    Sie suchen die Liebe fur
   2.12.17 11:34
    Ist die Liebe fur das Ge
   7.12.17 13:39
    Sie denken otdrjukat dre
   8.12.17 15:06
    Sie wunschen die gebuhre


http://myblog.de/linlin.rockt.australien

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Thursday, 6th August

Ich bin’s mal wieder. Naja, haha, wer sollte es auch sonst sein. Zehn Dollar für jeden, der mein Passwort knackt!^^

Soo, was ist passiert. Ach ja, wir hatten einen echt wundervollen Perth-Trip, wir haben uns den Zoo angeschaut und waren auf dem Ferry Wheel (Riesenrad), von dem aus man echt weit sehen kann. Aber die Tiere in dem Zoo waren noch viel toller: Kangaroos und Koalas und, die tollsten Tiere überhaupt, Wombats!! :D Und Spinnen, große Spinnen. Noch viel größer als die, die uns neulich beim Holz holen begegnet ist, die war nur in etwa von der Größe einer Kiwi. xD

Die Schule ist, na ja, okay. Schule eben, auch wenn manche Sachen echt angenehmer sind, wir haben voll oft „directed study“ = Hausaufgaben machen oder chillen. Bei Musik weiß ich immer noch nicht, ob ich es genial oder beängstigend finden soll, aber manchmal macht es echt Spaß (und Le Onde ist soo ein schönes Stück! =). Und ich hab für Englisch in einem Tag einen Feature Article von 1500 Wörtern (jaah, auf englisch!^^) geschrieben, obwohl mich das Thema ‚Superhelden’ so was von überhaupt gar nicht interessiert. Aber gut.

Okay, was noch? Justin und Tamrin haben Fred, meinen MP3 Player, entdeckt. Besonders Tamrin kann ewig das gleiche Lied anhören, meistens Fräulein Frühling und der Sommer („You’ sistej has a nice voice!“ :D sie kann kein „r“ aussprechen xD). Aber diese Kinder können Taylor Swift nicht von Ashley Tisdale unterscheiden… Tz, sie haben noch viel zu lernen.^^ Justin ist inzwischen ziemlich schockiert von Humperdinck’s brutalen Mordplänen, aber dass der ein ‚bad guy’ ist, hat er schon lange gewusst. :P

Ich war jetzt schon zweimal ‚Downtown’mit ein paar anderen Mädchen; das heißt, wir laufen fünf bis zehn Minuten zum Zentrum der Stadt, also der Platz mit dem Supermarkt, und holen uns einen ‚Thickshake’ (für mich ist das das Gleiche wie ein Milkshake, aber was soll’s). Aber am Samstag bin ich bei einer Freundin zum Übernachten eingeladen, das wird bestimmt nett. =)

Und letzten Sonntag haben wir mit der ganzen Familie Pirates of the Caribbean angeschaut. Obwohl Justin (der, wohlgemerkt, vorher große Töne gespuckt hat, er würde niiie Angst kriegen^^) sich schon ein bisschen an mir festgeklammert hat und dann, wörtlich, in meinen Schoß gekrabbelt gekommen ist – hinterher fanden sie den Film toll, sogar Terence und Johste. Ach ja, ich kann es kaum erwarten, ihnen noch mehr Filme zu zeigen.^^

Aber jetzt bin ich müde. Hier ist es immerhin sechs Stunden später… Wenn irgendwas ganz wichtiges oder tolles passiert, lass ich es euch wissen. Schaut einfach ab und zu in meinen blog! =D

6.8.09 15:45


Werbung


Tuesday, 28th July

Man, ich habe eine Woche lang nicht geschrieben, und dabei ist so viel passiert! Anders als andere Leute, die in Berlin den ganzen Tag in der Sonne liegen und chillen, hab ich hier nämlich was zu tun.

Erstmal natürlich meine Schule. Ich gehe auf die Collie Senior High School, die einzige High School von Collie, und sie ist groß. Ernsthaft. Mein Orientierungssinn ist ja wie vielleicht einige wissen, eh schon ein bisschen begrenzt, aber an dieser Schule würde sich jeder verlaufen. Okay, vielleicht nicht jeder (‚Where do I have to go now?’ … ‘But we showed you yesterday already..!’ o.O^^) Mittlerweile bessert sich das allerdings, und meistens häng ich mich einfach an Leute dran, die ich schon mal gesehen habe. In der Schule hab ich zwei Stunden (Zeitstunden) Unterricht, dann Pause, dann noch mal zwei Stunden Unterricht, dann Lunch, und dann noch eine Stunde. Ist im Großen und Ganzen okay, denke ich.

Kommen wir zu den Fächern. Meine erste Stunde am Mittwoch war Geschichte. Ich geh also rein und sag so was wie, ‚Hello I’m Linda, I’m From Germany’, und die ganze Klasse fing an zu lachen. Sie nehmen nämlich gerade Deutschland und den Zweiten Weltkrieg durch, also Nazideutschland (oh man, als ob ich das Thema nicht schon oft genug durchgenommen hätte!). Aber immerhin komm ich mit, wobei wir in den Stunden eigentlich nur von der Tafel abschreiben (der Lehrer ist allerdings sehr amüsant.^^) In Englisch nehmen sie gerade Helden durch, und wir müssen theoretisch bis Freitag einen Featuring Article geschrieben haben, ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, was das ist. Ich hab zuerst einmal einen Riesenstapel Papier mit Informationen über Superman, Catwoman & Co In die Hand gedrückt bekommen, den ich erstmal durcharbeiten sollte (ich komm mir vor wie in Rumo, Heldenkunde, also ehrlich…^^) Unser Englischlehrer ist jung, dunkelhaarig und heißt Mr Woodland, genannt Woodie. xD Ist doch immer schön, wenn man Gemeinsamkeiten findet.^^  Musik macht mir ein bisschen Angst, weil alle Leute in dem Kurs extrem talentierte Musiker sind und mindestens ein Instrument richtig toll spielen können. Bis September sollen wir vier Stücke analysiert haben und zwei spielen können. Aber na ja, ich komm da schon irgendwie durch, und sie erwarten hoffentlich nicht zu viel von mir. In Photography machen wir nicht wirklich viel, es gibt ein paar Systeme, nach denen wir Fotos machen sollen, aber oft sitzen wir nur rum oder sind am Computer (echt toll, ich komme in alle deutschen Internetforen, während englische gesperrt sind^^). Aber ich hab ein paar echt tolle Australien- und Singapur-Bilder, die jetzt echt nützlich sind. Mathe ist total okay, sie nehmen hier Sinus/Cosinus/Tangens durch, das ist erstens einfach und zweitens haben wir das schon durchgenommen. Das einzige, was manchmal schwierig ist, sind Textaufgaben, aber meistens komme ich damit auch klar. Joa, ich denke, von den Fächern her war’s das auch schon wieder.

Die Schüler hier sind, na ja, ziemlich normal. Ich hab ein paar echt nette Leute getroffen, mit denen ich Freitag mal Collie erkunden gehe, mit dabei eine Austauschschülerin aus Italien. Auch ansonsten sind die meisten nett zu mir, und ich sollte schon mehrmals Wörter übersetzen die, sagen wir mal, nicht so schön sind (wenn irgendjemand total süße deutsche Wörter kennt wie z.B. ‚Gänseblümchen’ oder ‚Kuschelhäschen’, sagt er sie mir bitte xD).

Leider keine gutaussehenden Jungs oder so, also keine falschen Hoffnungen. :P

Aber mir geht’s hier gut und ich fange an, mich in der Schule einzugewöhnen, macht euch keine Sorgen.^^

28.7.09 16:35


Tuesday, 21th July

Heute war mein erster Schultag. Leider, leider hatte ich noch keine Schule, weil ich logischerweise noch keine Fächer hatte. In Australien kann man nämlich sechs Fächer wählen, und die sechs Fächer hat man dann. Punkt. Ich hab keine einzige Naturwissenschaft…^^ Mathe hab ich natürlich (sonst würde ich den Profilkurs wahrscheinlich nicht überleben), außerdem Englisch, Musik, Geschichte, Fotografie (wenn es klappt, hoffentlich, hört sich doch echt interessant an!) und Vorbereitung auf die Universität, was ich irgendwie ein bisschen sinnlos finde, aber die andere Variante war irgendwie Ausbildung zur Ausbildung, und das will ich nun wirklich nicht machen.

Was echt lustig ist: Die haben hier ein Vier-Häuser-System, teilweise jedes Haus in einer anderen Farbe. Ich musste fast lachen. Ich komm’ mir vor wie auf Hogwarts. xD

So, jetzt hab ich also meine Fächer, mal schauen, wie das morgen wird! Ich würde lügen, würde ich sagen, ich bin nicht aufgeregt. Nur mal so nebenbei.^^

Wünscht mir Glück!

Hier Zuhause läuft alles normal. Mit Justin bin ich inzwischen zusammen mit Buttercup und dem Man In Black im Fireswamp von Guilder und Florin. Er liebt dieses Buch, das ist unglaublich. Manchmal denk ich, er hört gar nicht zu, und dann sagt er am nächsten Tag am Frühstückstisch ‚Mom, hast du gewusst, dass türkische Frauen berühmt für die Größe ihrer Babies sind?!’ xD xD Ach ja, ich fing an zu lachen, während Terence und Johste ihn nur sehr verwirrt angeschaut haben. Fezzik ist Türke, deswegen wurde das erwähnt.

Tut mir echt Leid für alle, die das Buch nicht gelesen haben (vermutlich die meisten), dass ich dauernd daraus erzähle… Tja Leute, müsst ihr durch.

Was noch? Ach ja, es wurde mehrheitlich entschlossen, dass die Zwillinge (wenn es Jungen sind) Drake & Josh genannt werden. xD Und nein, das war *nicht* mein Vorschlag.

Und die Zähne von Keegin sind endgültig draußen. Halleluja. Und meine Gastfamilie versucht, mir die Gitarre von Terrys Schwester zu organisieren, total lieb. Allerdings hat er mich ausgelacht, als ich gesagt hab, dass ich andersrum spiele. Und nein, dass ist nicht falschrum, nur… andersrum. Es klappt sehr gut.^^

Ich würde mich echt freuen, wenn ich die Möglichkeit hätte, ein bisschen Gitarre zu spielen! =)

21.7.09 13:21


Thursday, 16th July

Gestern war ich mit Terence bei seiner Arbeit. Er hat echt einen netten Job; er ist so eine Art Förster, er beschäftigt sich mit Wald und Bäumen und so. Er kann mir alles über die Unterschiede von Pflanzen erzählen, die für mich absolut gleich aussehen. Er ist also den ganzen Tag draußen und guckt, ob es den Bäumen gut geht und ob die Backpacker alles richtig machen beim Einpflanzen… Wobei es gestern anscheinend nicht wirklich viel zu tun gab. Wir sind ein bisschen rumgefahren und haben alles angeschaut, und mittags hatten wir dann einen original australischen ‚Barbie’ (nein, kein Ken im Kleidchen, sondern eine extrem verwirrende Kurzform von Barbecue^^), wo ich dann von allen verarscht wurde, weil ich mich geweigert hab, Kängurufleisch zu essen. Püh. Als ich sie dann gefragt hab, ob sie Pferdefleisch essen würden, wurden sie aber auch ganz still. xD Und dann haben wir noch ein bisschen Feuerholz geholt, weil die hier einen echt kuscheligen Kamin haben. Hört sich leicht an, war aber Schwerstarbeit…^^

Heute wollte dann Tamrin unbedingt auch mitgehen, also bin ich hier mit Johste, Justin und Keegin zu Hause. Gerade hab ich mit Justin das Ende von ‚Drake & Josh go Hollywood’ angeschaut. Es ist unglaublich, er und Tamrin kennen die Show erst, seit ich hier bin, und sie können schon die Titelmusik mitsingen (I Found A Way^^) und sagen, es ist ihre allerliebste Fernsehserie… xD Ach ja, mein Einfluss. Und heute Morgen hab ich Stunden, ich meine es ernst, Stunden damit verbracht, Justin aus ‚Princess Bride’ vorzulesen. Wir haben heute erst angefangen, und sind schon bei der Verlobung von Buttercup und Prince Humperdinck! Mal schauen, ob ich den Film irgendwo herkriegen kann, wenn wir durch sind. Buch und Film kann ich jedem nur empfehlen.^^ Tamrin ist noch ein bisschen zu jung dafür, bei ihr hab ich mir ‚Permanent Rose’ angefangen.

Johste hat mir gestern extra deutsche Nachrichten aufgenommen, das war echt lieb. Ich hatte also ein paar heimische Worte, wobei ich mit dem englischen Fernsehen total zufrieden bin. Die deutschen Synchronstimmen sind teilweise schon sehr anders, und in vielen anderen Ländern wird das Fernsehen gar nicht synchronisiert (es gibt nur Untertitel), was ich eigentlich besser find. 

Ach ja, und die Familie sagt vielen Dank für die vielen lieben Grüße von meiner Familie und meinen Freunden, und sie grüßen zurück! =D 

Keegins Zähnen geht’s besser, er ist wieder das süßeste Baby der Welt. Obwohl, die Zwillinge fangen an zu kicken, das ist soo putzig!^^  

Ich freu mich schon total dadrauf, wenn sie geboren werden!

Und, ach ja, das Kabel für Daisy (Daisy, nicht Rosie, das ist meine Kamera) ist heute angekommen. Also kann ich hoffentlich bald ein paar Fotos online stellen! Schaut bei SchülerVZ, Facebook, Jappi oder so rein! =)

16.7.09 08:17


Monday, 13th July

Tamrin ist 6 Jahre alt!!

Und sie erinnert uns immer wieder daran…^^ Aber ich glaube, sie hatte viel Spaß. Am Tag vor ihrem Geburtstag haben wir erstmal den tollen Zitronenkuchen gebacken sowie mehrere Bleche Kekse, Lebkuchenmänner und Cupcakes (okay, ein Blech Kekse ist ein bisschen angebrannt, und die Cupcakes sind so misslungen, dass wir sie auch weggeschmissen haben… aber ansonsten hat alle mehr oder weniger geklappt ; ). Der Kuchen ist echt schön geworden, wir haben ihn noch mit Icing und Zuckerfiguren und natürlich sechs wundervollen Kerzen geschmückt.

Die Party war dann am nächsten Tag um halb zwölf. Vormittags haben wir Tamrin natürlich erstmal mit ihrem Geschenk und dem brennenden Kuchen (wobei ich damit meine, dass die Kerzen gebrannt haben – der Kuchen hat gottseidank bis zum Verzehr überlebt^^) geweckt, okay, geweckt haben wir sie wohl nicht, dazu war sie viel zu hibbelig, aber wir sind an ihr Bett gekommen. Geschenkt bekommen hat sie so ein Muffin-back-Gerät für Kinder, was sie  auch sofort ausprobieren musste =). Dann haben Johste und ich die Party vorbereitet, bis dann die Gäste gekommen sind. Soo viele waren es nicht; hier haben wir immer noch eine Woche Ferien, deswegen sind viele Kinder im Urlaub. Das soll nicht heißen, dass es nicht genug waren!

Zuerst hatten wir ein ‚Dress up’, also Verkleiden, wobei ich die ehrenvolle Aufgabe hatte, die Kids zu schminken (leider hatten wir nur so doofes Make-up und keine Faschingsschminke, ansonsten hätte ich sie alle in Prinzessinnen oder Clowns verwandeln können…^^). Danach kam meine tolle ‚Treasure Hunt’ (=Schatzsuche) mit Activities, alles unter dem Motto ‚Circus’. Sie mussten zum Beispiel Seiltanzen oder ‚Horse Jumping’ machen oder Clown spielen… Sowas eben. Zum Schluss haben sie dann alle gaaanz tolle Schätze bekommen (Plastikringe, Seifenblasen, Süßigkeiten..^^).

Danach haben wir noch ein paar Gruppenspiele gemacht und gegessen, und um drei waren dann (fast) alle Gäste aus dem Haus.

Das Chaos war unbeschreiblich. Wie schaffen es ein paar kleine Kinder, so viel Müll zu machen? Aber wir hatten ja noch den ganzen Tag lang Zeit, aufzuräumen. Und zu relaxen.^^

Johste ist gerade mit Keegin beim Arzt. Nicht nur, dass er seine Zähne bekommt, jetzt ist er auch noch krank geworden, das arme Kind. Justin und Tamrin sitzen vor dem Fernseher und schauen diesen Dino-Film, wie heißt der nochmal, In Einem Land Vor Unserer Zeit, glaube ich – denselben Film, den wir schon gestern Abend angesehen haben. Es ist unglaublich, wie sie den gleichen Film immer wieder anschauen können, Justin hat ‚Casper’ dreimal hintereinander gesehen. Aber wenn es ihnen Spaß macht…

Terence hat mir gestern gesagt, dass ich so gut mit den Kindern bin, dass es fast schon beängstigend ist xP. Aber ist echt schön, das zu hören.

Und jetzt schau ich mal, ob ich die beiden zu was anderem als Fernsehen überreden kann…^^

13.7.09 06:18


Friday, 10th July

Die Planungen für Tamrins Geburtstag laufen schon. Tamrin hat sich für ein kleines Geschenk und eine Party entschieden (anstatt einem großen Geschenk und keiner Party), also werden wir ein volles Haus haben! Wir haben schon angefangen, die Sachen zu planen, hoffentlich regnet es nicht. Egal, was ihr glaubt, in Australien kann es im tiefsten Winter nämlich auch mal regnen…^^

Die Kiddies spielen gerade mit ihrer Play Station, sie lieben dieses eine Autorennen-Spiel (ich hab es versucht, und ich hab so abgelost… xD) Wir haben hier aber echt lange Tage. Ob ihr es glaubt oder nicht, hier sind Ferien und die stehen hier alle um 7 Uhr auf!! 7 Uhr!  Okay, eigentlich ist es ja klar, Kinder wachen immer zu früh auf, Terence muss arbeiten und Johste sich um die Kinder, Keegin insbesondere, kümmern. Aber ich weiß echt nicht, was ich den ganzen Tag mit denen machen kann.

Naja, da gibt es zum Beispiel die langweiligen Sachen wie eben die Play Station und Fernsehen (ich hab ihnen Drake & Josh gezeigt, und sie lieben es^^), aber das kann man ja nicht den ganzen Tag machen. Tamrin will die ganze Zeit mit mir tanzen, was nach ner Weile ziemlich anstrengend wird. Ihr habt ja keine Ahnung, wie viel Energie diese Kinder haben, my my my… Justin wird der nächste Rockstar, das ist jetzt schon klar. Er hat die Plastikgitarre in meinem Schrank gefunden, die ich zu meiner Abschiedsparty bekommen habe, und damit rockt er richtig los (ich hab davon sogar schon ein Video, mal schauen, ob ich das irgendwo reinstellen kann, damit ihr es sehen könnt..^^) Und vielleicht, vielleicht will er Gitarre spielen lernen und die Familie kauft eine Gitarre, das wär doch mal soo toll.. =)  

Und Keegin muss man echt die ganze Zeit entertainen, wenn er losschreit, ist er unmöglich. Aber er hat auch das süßeste, strahlendste Babygesicht, wenn man Ball mit ihm spielt oder wenn er mit der Steckdose spielt (und ich ihn zum hundertsten Mal voller Panik da wegzerre o.O)

Auf jeden Fall ist der tolle Zitronenkuchen, den ich dieses Jahr aus echten Zutaten (anstatt wie sonst immer aus diesen doofen Backmischungen) mit Tamrin gemacht habe, jetzt im Ofen, und ich muss jetzt schauen, was ich morgen mit der Horde noch so machen kann.

Hoffentlich wird es ein toller Geburtstag! =)

10.7.09 06:33


Tuesday, 7th July

Puh, das was eine anstrengende Woche.

Aber fangen wir von vorne an. Der Flug war, na ja, ich will ja jetzt nicht sagen ‚anstrengend’, aber irgendwie schon. Glücklicherweise hab ich schon am Flughafen zwei Mädchen gefunden, die schon ab Berlin mitfliegen, deswegen war der ganze Flug entspannter als dass ich es gedacht hatte (ich bin echt ohne Probleme in den nächsten Flieger gekommen!). In Frankfurt sind wir dann auch allen anderen Ayusa-Leuten begegnet, also konnten wir zusammen einchecken. Mit den anderen Exchange Students hab ich mich eigentlich ganz wunderbar verstanden, nur manchmal waren die einen oder anderen etwas – beängstigend. Im Flugzeug selber hatten wir sogar die Special-Plätze hinter dem Notausgang, was uns jede Menge Beinfreiheit ermöglicht und den Flug schon angenehmer gemacht hat (trotzdem sind 21 Stunden Flug, nicht mitgerechnet die 5 Extra-Stunden nach Perth, eindeutig zu viel). Der Zwischenstopp war dann in Singapore. Also, ich muss schon sagen, die Stadt ist toll. Wir haben nicht wirklich viel zu sehen bekommen, aber wir konnten raus in einen Kaktusgarten oder so gehen, und dort war es echt wunderschön. Das Klima war zwar etwas gewöhnungsbedürftig (heiß und feucht, eigentlich echt lustig), aber ich hab jetzt schon beschlossen, dass ich noch mal dahin fliege, um mir die Stadt anzuschauen.

Danach ging’s weiter nach Sydney. Nur ein ganz kleines bisschen fertig wurden wir dort von einer Exchange-Lady in Empfang genommen und zum Bus gelotst, mit dem wir noch eine Ewigkeit durch Sydney gekurvt sind. Aber dafür konnten wir da einen ersten Blick auf Australien werfen, und es ist, oh my gosh, so gorgeous. Die Pflanzen und Häuser und Leute, das ist alles so anders, man kann es kaum glauben. Und hatte ich erwähnt, wie sehr ich den australischen Winter liebe?! Bei unserer Ankunft waren es echt herrliche Frühlingstemperaturen samt Sonnenschein und Blümchen… Ich schweife ab.

Erstmal angekommen wurden wir zu unseren Zimmern gebracht. Die Zimmer bestanden aus kleinen Hüttchen in der Landschaft, die zwar ein bisschen kalt und eng waren (acht Leute in einem kleinen Raum samt Gepäck für mehrere Monate), aber für ein Wochenende eigentlich okay (ich hab ja meinen Billabong^^). Die anderen Austauschschüler kamen aus Dänemark, Italien, Finnland, Frankreich, Holland, Amerika, Brasilien, und, und, und… Trotzdem waren die Deutschen ziemlich in der Überzahl.

Am ersten Tag durften wir erstmal chillen, was uns allerdings nicht wirklich viel gebracht hat (‚ihr solltet versuchen, wach zu bleiben, um euren Jetlag zu überwinden..’ Gna, gna, gna&hellip Zwischendrin wurden wir immer wieder mit essen abgefüllt; wir bekamen allen ernstes sechs Mahlzeiten am Tag samt Süßigkeiten zwischendrin. Und das Essen war auch noch lecker.

Jaah, auf jeden Fall bin ich dann abends todmüde ins Bett gefallen (um die Wahrheit zu sagen, ich bin allen Ernstes am Esstisch eingeschlafen).

Am nächsten Tag fingen dann unsere Sessions an. Im Großen und Ganzen waren die eigentlich ganz hilfreich, wir wurden noch mal über alles mögliche informiert, nur teilweise wurden uns Sachen ein paar mal zu viel erzählt.

In unserer Freizeit haben wir uns größtenteils selbst beschäftigt; wir haben alle Kartenspiele ausgegraben, die uns eingefallen sind, und auch alle anderen Gruppenaktivitäten. Nachmittags haben wir uns auch mal einfach auf die Treppe gesetzt und blöde Witze erzählt, wobei der von Maria-Katharina alias Kreuzberg eindeutig der beste war (der ist echt genial, den erzähl ich euch mal xD). Oder Konstantin hatte die tolle Idee in vier verschiedenen Richtungen zu laufen, das war auch ganz schön – spaßig. Andere Leute konnten sich auch Stunden damit beschäftigen, Kreise auf einen Ordner zu malen (ZwergZwerg). Jaah, wie gesagt, wir hatten Spaß.

Und, was total toll war, auf dem Gelände gab es sogar Opossums und Wallabys (=Minikängurus)!!! :D Das war echt toll.

Am nächsten Tag hatten wir dann unsere Sydney-Tour. Ich weiß echt nicht, wie oft ich dieses dumme Opera-House fotografiert habe, auf jeden Fall oft genug. Aber diese Stadt ist so unglaublich schön, wie ein Naturpark direkt neben einer Großstadt. Aber ich denke, das ist überall in Australien so. Hab ich schon erwähnt, wie begeistert ich von der Vegetation bin? Hach, das kann man gar nicht beschreiben. Palmen und exotische Pflanzen und nie gesehene Blumen…^^

Auf jeden Fall haben wir alle Sehenswürdigkeiten von Sydney angeschaut (=House & Bridge) und durften dann selber die Stadt erkunden. Danach sind wir mit einem Boot in einen anderen Teil von Sydney gefahren, wo wir dann shoppen und essen gehen konnten. Besonders der Strand war sehr schön (Meer!! :D).

Jaah, und am nächsten morgen war dann der Flug nach Collie.

Okay, ich geb’s ja zu, der Flug war eigentlich nach Perth, war sozusagen die einzige große Stadt in West Australien ist (wobei diese, wie wir vom Flugzeug aus gesehen haben, auch mitten im Nirgendwo liegt). Am Flughafen wurden wir noch mal von einer Exchange-Dame in Empfang genommen, und nach kurzem Suchen fanden wir sogar bald meine Gastfamilie.

Fünf Leute, na ja, sagen wir, zwei Leute und drei halbe Leute, die zwei Schilder mit der Aufschrift ‚LINDA’ in den Händen hielten, begrüßten mich strahlend.

Und dann ging’s ab nach Collie, also noch mal zweieinhalb Stunden Fahrt. Aber hey, ich hatte Spaß; wir haben bei McDonald’s Halt gemacht und hatten eine tolle Zeit mit diesen Spielzeugen aus dem Happy Meal.^^ 

Mein Gastvater heißt Terence und ist echt lustig drauf. Er hat irgendwas mit Holz zu tun, er ist oft draußen in den Wäldern. Meine Gastmutter heißt Johste (spricht man Jostey) und macht eigentlich was mit putzen und so, im Moment allerdings nicht so viel; sie bekommt nämlich im November Zwillinge (wir haben heute rausgefunden, dass es wahrscheinlich ein Junge und ein Mädchen wird :). Ansonsten gibt es dann noch Justin, er ist sieben und echt der süßeste Junge der Welt (er hat mir gleich am ersten Tag gesagt I Love You! <3) Er liebt den Weltraum und Piraten und Batman und Lego (da lagen wir echt goldrichtig mit dem Gastgeschenk^^) und er kann ewig davon erzählen. Tamrin ist fast sechs (ihr Geburtstag ist Samstag), und auch so putzig. Im Gegensatz zu Justin ist sie eher schüchtern, aber mittlerweile auch nicht mehr sehr. Sie ist echt eine kleine Ballerina und will die ganze Zeit tanzen, und sie schwärmt schon die ganze Zeit von ihrer tollen Geburtstagsfeier. Keegin ist kein Jahr alt und krabbelt den ganzen Tag durch’s  Haus. Er liebt es allerdings, sich an allen Tischen und Stühlen in seiner Reichweite hochzuziehen und am Besten noch alles runterzuschmeißen. Ich muss allerdings zugeben, dass dieses Baby ziemlich anstrengend sein kann, bei Müdigkeit zum Beispiel, oder wenn er in irgendeiner anderen Weise unbefriedigt ist…^^

 Generell hab ich eine tolle Familie bekommen!! :D Collie ist eine echt süße kleine Stadt, und alle sind sehr lieb zu mir.

Ich versuche, mich wieder zu melden, um ein bisschen mehr über mein Leben in meiner Gastfamilie zu schreiben…

Aber versucht das mal bei drei kleinen Geschwistern auf einmal!  

7.7.09 15:05


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung